Startseite
Heimatverein
Pfarrgemeinde
Landfrauen
Caritaskonferenz
Kindergarten Fopos



Präsentation als  .pdf Datei


04.06.2021
Lecker, lecker, lecker! reichlich Auswahl am Bienenbuffet! Die Salzkottenerblumenmischung gedeiht prächtig! Süße Köstlichkeiten für die lieben Bienen









Literatur(m)
Unser neues Projekt am alten Trafoturm ist fertig! Ein offener Bücherschrank! Das Prinzip: hol ein Buch - bring ein Buch!
Ausgelesene Bücher dürfen in den Literaturm gestellt werden, ein anderes dafür mitgenommen werden.
Der Literaturm ist natürlich ein weiteres Upcycling Projekt, getreu unserem Motto "alt und nutzlos aber viel zu schade für den Müll!
Die Entstehung könnt ihr in den Bildern mitverfolgen!
Das Ganze ist natürlich nur möglich weil es so viele fleißige Helfer gibt ! Danke !
Und noch ein kleines , wichtiges Detail von dem ihr euch beim nächsten Regen gern selbst überzeugen könnt : die Dachrinne am Literaturm sieht exakt aus wie die Dachrinne am großen Trafoturm! (Und sie funktioniert!!!!)
Wir hoffen, dass das Angebot offener Bücherschrank gut angenommen wird und vielen Menschen Freude macht,






Das Bienenbuffet hat einen neuen Schriftzug ! Wunderschön, aus Naturmaterialien, Kinder haben die Buchstaben farbig angemalt !





Wir sind ein bisschen sprachlos und freuen uns riesig. 3 Monate sind vergangen und wir dürfen schon wieder Korken zu Nabu Deutschland bringen, dieses gleich zwei Säcke.
Wie schön dass die Korksammelstelle im Trafoturm so gut angenommen wird. Vielen Dank fürs Weitersagen!





Frohe Ostern wünscht der alte Trafoturm! Es ist viel los am Trafoturm, alle sind fleißig, Blümchen, Kräuter, Vögel, (hier die Sperlinge) und der Osterhase 










28.02.2021
1. Digitales Symposium
Ein bisschen aufgeregt war ich schon, endlich mal wieder die vielen tollen Turmfreunde mit ihren Türmen aus ganz Deutschland zu treffen. Es war toll. Unsere Gruppe wird immer größer. Und eins ist sicher sobald wir uns wieder treffen dürfen, werden wir uns besuchen. 
Ja, im Video sieht man dann die Tücken einer Live-Übertragung, oder : wenn alle anderen mehr sehen als der Kommentator sehr aufmerksame Zuschauer halt 





07.02.2021
Uih so viel Schnee gab es lange nicht mehr, Winter am Trafoturm








30.01.2021
Verrückt der erste Monat im neuen Jahr ist noch nicht um und der erste Sack mit Korken ist voll. Der Trafoturm ist offizielle Sammelstelle für die Nabu-Korkkampagne. Eine gute Sache. Wir freuen uns, dass so viele für den guten Zweck einen oder zwei, drei gute Tropfen genießen !







Ein leckerer Kuchen für die gefiederten Freunde







Das ist ja Wahnsinn kaum hat das neue Jahr angefangen, erreicht uns eine Riesenmenge Briefmarken! Danke! Das leiten wir gern weiter nach Bethel. Arbeit für Menschen mit Behinderung 
Und obendrauf gab es einen lieben Eintrag in unser Gästebuch!
Vielen, vielen Dank!
Die Box, auch für kleinere Mengen Briefmarken, steht im Trafoturm, der ist täglich geöffnet.





Am Anfang eines neuen Jahres ist ein guter Zeitpunkt auf das vergangene zurückzuschauen und einen Blick nach vorne zu wagen, Pläne zu schmieden.
Mit vielen Ideen und Plänen sind wir in das Jahr 2020 gestartet. Dann kam alles anders. Keines unserer Vorhaben konnten wir durchführen. Das ist sehr schade. Doch dieses 2020 hat uns herausgefordert. Und so können wir rückblickend sagen, es war ein verrücktes Jahr, anders als wir es geplant hatten und doch mit vielen tollen kleinen Glücks- Momenten.
- Auch wenn die Welt in Schockstarre liegt, die Natur scheint davon unberührt. Es sprießt im Beet und in der Kräuterschnecke. Die Tiere am Turm fühlen sich wohl, bereiten alles für den Nachwuchs vor.
- Im März bekommen wir ein Vogelhaus geschenkt. Es wird sofort bezogen und stellt sich als hervorragende Kinderstube heraus.
- Im April erreicht uns eine große Mengen Korken für die NABU Korkkampagne
- Nach Ostern starten wir für die Kinder eine Aktion „bunte Steine“ gegen Corona Blues
- Ende April gibt’s im Trafoturm alles um Seedballs selber zu machen.
- Mai, aus den bunten Steine wird eine „Corona-Pfanne“ gefertigt und mit Rezept aufgehängt.
(noch mit dem frommen Wunsch, bald darüber schmunzeln zu können, hat bis heute leider noch nicht geklappt)
- Im Juni sind Pfefferminze und Anton von den Klinik-Clowns Paderborn zu Besuch. (wegen Corona dürfen sie zurzeit nicht in die Krankenhäuser und versuchen die Zeit irgendwie sinnvoll zu nutzen.)
- Christian Wolf fliegt über den Trafoturm und schickt uns herrliche Luftbildaufnahmen
- Musik gibt auch am Trafoturm, „Handgemacht und Mundgeblasen“ kommen zum „Dinner in Weiß zu Hause“
- Im Juli dürfen wir den „kleinen Bruder“ vom Trafoturm aufstellen. Leonie Frey hat ihn gestaltet. Sehr talentiert die junge Künstlerin. Wir wollen den kleinen Turm als Spendenbox bei Veranstaltungen nutzen.
- Die Natur macht unbeirrt weiter. Es wächst, grünt und blüht am Trafoturm. Die ersten Vögel sind ausgeflogen, Vorbereitungen für eine zweite Brut werden getroffen.
- Im Oktober sind dann alle Jungvögel ausgeflogen, die Kästen können gereinigt werden, dabei sieht man viele kleine Kunstwerke, man sieht wieviel Arbeit die Vogeleltern mit dem Nestbau hatten und mit wieviel Liebe die Nester gebaut wurden.
- Das Jahr neigt sich dem Ende, die Corona Lage verschärft sich zunehmend. Auch die Hoffnung auf ein „Turmglühen-light“ oder „Turmglühen to go“ müssen wir aufgeben.
- Für unsere Herzensangelegenheit „Spenden für das Familienhaus des Klinikum Münster“ stellen wir unsere Turmspendenbox auf. Viele Spenden erreichen uns. Danke dafür. Wir leiten sie gern weiter.
Wie geht´s weiter?
Das wissen wir leider auch noch nicht genau. Wir haben Pläne und haben die Vorbereitungen dafür schon getroffen. Es wird einen Nachmittag mit dem Falkner geben. Zwei Veranstaltungen „Buch und Wein“ sind geplant. Eine Aktion für die Ferienspiele der Stadt Salzkotten ist angedacht.
Jetzt ist es erstmal wichtig, dass wir alle gesund bleiben. Also passt bitte weiterhin auf euch und eure Lieben auf. Und dann freuen wir uns, wenn wir uns hoffentlich bei der ein oder Veranstaltung wiedersehen können.
(Ein anderes Projekt hoffen wir zeitnah umsetzen zu können, wir halten euch auf dem Laufenden, ihr dürft gespannt sein.)





Liebe Kinder, Danke, Danke, Danke! Ihr wart großartig mit euren bunten Steinen, einfach toll!
Wir hatten versprochen etwas Bleibendes daraus zu machen, etwas, was an die Corona Zeit erinnert. Wir haben überlegt und das ist das Ergebnis 
Eine Pfanne "Corona Art "
Dazu ein "Rezept" mit den Zutaten, Worte und Dinge, die wir vorher gar nicht kannten!
Wir sehen unsere "Erinnerungspfanne" ein wenig mit Humor und hoffen, dass wir alle bald darüber schmunzeln können.
Danke noch einmal für euren tollen Einsatz, passt auf euch auf und bleibt gesund!
Euer Trafoturm Holsen








Vielen vielen Dank für die vielen Geschirr Spenden. Jetzt wird alles verstaut .
Für die nächsten Veranstaltungen sind wir gerüstet .
Getreu unserem Motto "alt - aber noch gut zu gebrauchen - viel zu schade zum Wegwerfen " bekommt Omas gutes Goldrandservice, Tantes Sammeltasse, die vielen Souvenirtassen und Becher eine gute und sinnvolle Verwendung.
Und noch eine gute Seite hat diese Aktion:
wir brauchen kein Einweggeschirr und vermeiden so ein wenig Müll!





Turmglühen 2019

Wir sind immer noch sehr beeindruckt und dankbar für diesen tollen Nachmittag.
Mit soviel Gästen haben wir nicht gerechnet.
Danke für diese großartige Unterstützung, Danke an alle die auf vielfältige Art geholfen haben, Danke für Geduld und Verständnis wenn etwas ausging und es mit dem Nachschub ein wenig gedauert hat, Danke für die harmonische Stimmung und vielen, vielen Dank für eure Spenden.
Ein wunderschöner Abschluss eines aufregenden Turmjahres.









Erntefest

Der alte Trafoturm sagt "Danke " es war so ein schönes Fest
                                                                                                    28.10.2019





 






Die Bewohner der obersten Etage sind wirklich sehr fleißig.
Die ersten Vogelkinder sind schon flügge und haben das Nest verlassen.






Wie war das vor 100 Jahren, ohne Strom, ohne fießendes Wasser?

Im Rahmen der Ferienspiele der Stadt Salzkotten durften fast 20 Kinder dies erleben.

Das Wäschewaschen war in diesem Jahr der absolute Renner.


Noch ein kleiner Nachtrag: wir haben uns riesig über so viele Anmeldungen gefreut.
Damit hatten wir nicht gerechnet. Leider waren die Plätze schnell vergeben,
die Warteliste lang und einigen mussten wir absagen.
Für nächstes Jahr versprechen wir Besserung!
Wir werden zwei Termine für zwei Altersgruppen anbieten, damit viele kommen können.
Wir freuen uns auf nächstes Jahr und sagen noch einmal "Sorry" für dieses Jahr.













 

Hallo Turmfreunde im weiten Rund,

ein schöner Tag am Trafoturm in Holsen geht zu Ende, wir haben viel über Wild- und Honigbienen gelernt, leckeren Honig 🍯 gekostet, Blütenpollen probiert, Kerzen aus Bienenwachs gedreht, Met verkostet 😋interessante Gespräche geführt. Einfach ein gelungener Nachmittag. Und auch die Turmfalken fanden es spannend .

 Familie Sandbothe















Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu, der alte Trafoturm sagt "Danke "!
Danke allen kleinen und großen Turmfreunden aus nah und fern.
Es war ein tolles, ereignisreiches Jahr mit vielen schönen Veranstaltungen und
sehr netten Besuchern.

Mit dem neuen Dach gerüstet für viele weitere Jahre.
Für das neue Jahr hat sich der alte Trafoturm einiges vorgenommen, ihr dürft gespannt sein.
Der alte Trafoturm Holsen wünscht allen Freunden einen guten Rutsch ins neue Jahr,
bleibt gesund und kommt bald mal zu Besuch!





Doppelte Freude am alten Trafoturm

Zum Turmglühen haben sich trotz des sehr stürmischen Wetters viele Besucher eingefunden.
Bei leckerem Glühwein, Punsch und Glühbier wurde geplaudert, gelacht, gesungen.
Stolz präsentieren die jungen Turmfreunde einen Sack, bis zum Rand gefüllt mit Wein- und Sektkorken aus Naturkork, für die Nabu-KorKampagne!

Für Glühwein und Punsch durfte, wer wollte, eine Spende abgeben,
die für das Klinikum Münster für die Errichtung eines dringend benö
tigten
Elternhauses bestimmt ist.
Auch dafür sagt der alte Trafoturm ein herzliches Dankeschön an alle Spender!








Advent am Trafoturm
Auch der Turmfalke genießt den ersten Advent







Erntedank am Trafoturm

Alles was am Trafoturm wächst, bzw. im Hochbeet und in der Kräuterspirale,

wird zu feinen Köstlichkeiten verarbeitet.

Zahlreiche Gäste aus Nah und Fern haben sich zum Erntedank am Trafoturm eingefunden.

Die Herbstsonne lädt zum Verweilen ein. Der Duft von frisch gebratenen Reibekuchen steigt in die Nase, die sonnengelbe Kürbissuppe ist ein Mund- und Augenschmaus. Frisches Brot schmeckt einfach am besten, ganz besonders mit einer der vielen verschiedenen Marmeladen. Die verschiedenen Butter-Variationen wie z. B. Kräuter- und Lavendelbutter, machen neugierig und nach ersten vorsichtigen Kostproben haben sie ihre Liebhaber gefunden.

Am Abend dann viele glückliche und zufriedene Gesicher: „ein schönes Fest“, „schön dass wir uns hier mal wieder getroffen haben“, „so gastfreundlich“, „war das lecker“ ………….

In den Bäuchen der vielen Besucher landeten:

20 kg Kartoffeln 🥔
8 kg Äpfel 🍎
5 kg Kürbis 🎃
3 kg Zuccini
3 kg Brot 🍞
1,5 kg Butter
1 kg Zwiebeln
1 kg Süßkartoffeln 🍠
Diverse Marmeladen und Eingemachtes

Und natürlich auch diverse Getränke, z. B. ein leckeres Gebräu aus Hopfen und Malz 

Fazit: Das Erntedankfest am Trafoturm wird im nächsten Jahr auf jeden Fall wiederholt und vielleicht zu einer festen Institution am alten Trafoturm in Holsen.


 



"Zeitbombe"

Bevor der letzte Ziegel eingedeckt wurde, haben wir noch schnell das aktuelle Zeitgeschehen in Form von zwei Tageszeitungen, dem Heft zum Kreisschützenfest 2018, einem Pfarrbrief, einem Fernseh-programm und natürlich einer Zigarettenpackung deponiert ! Ob die Packung "Orienta" vor 70 Jahren auch bewusst als Zeitzeuge "hinterlegt" wurde? Wir haben uns gefreut als wir dieses gute alte Stück gefunden haben. Es bekommt natürlich einen Ehrenplatz im alten Trafoturm! (Orienta, 12 Zigaretten zu 8 Pfennig das Stück)





Im August 2018 kurz vor dem Kreisschützenfest in Holsen Schwelle Winkhausen ist es soweit.

Der alte Trafoturm bekommt ein neues Dach. Bei hochsommerlichen Temperaturen werden die alten Ziegel ab- und neue Ziegel eingedeckt. Eine Dachrinne sorgt für den perfekten "Abtransport" des Wasser. (Das Holz des Dachstuhls war noch sehr gut erhalten und musste nicht erneuert werden)

Auch bei diesem Projet gab es viel Unterstützung, ohne diese wäre solch ein Vorhaben gar nicht zu realisieren. Ein ganz dickes Dankeschön an alle fleißigen Helfer, an Baustoffe Happe Paderborn, an Behrens Bau GmbH und ganz besonders an Karsten Rehaag. Karsten du bist der Größte!!!!! Vielen, vielen Dank! Dank deiner großartigen Leistung hat der alte Trafoturm nun wieder alle Pfannen auf dem Dach und kann sich stolz in die schöne Holsener Landschaft recken.












26. März 2018
Heute wurde der Dachstuhl inspiziert! Er ist gut erhalten!
Doch die Dachziegel sind an vielen Stellen undicht, Wasser dringt in das Mauerwerk. Die Dachziegel müssen ausgetauscht werden.










Krönender Abschluss eines ereignisreichen Jahres!

 


2017, ein tolles Jahr für den „alten Trafoturm Holsen“!


Im Frühjahr herrscht munteres Treiben am Turm. Viele fleißige Helfer sorgen dafür, dass bis zur feierlichen Eröffnung alles fertig wird. Dann ist es soweit.


Am 30.04.2017 wird der „alte Trafoturm Holsen“ offiziell eröffnet und seiner neuen Bestimmung übergeben. Zur Einweihung kommen viele Gäste aus Nah und Fern. Ein schönes Fest.


Auch am 1. Mai 2017, dem ersten offiziellen Tag der offenen Tür, kommen viele Besucher.


Und das Interesse hält an. Der „alte Trafoturm Holsen“ öffnet seine Tür nun jeden Tag. Zahlreiche Besucher kommen, schauen sich das Strommuseum an, inspizieren das Insektenhotel, verfolgen das muntere Treiben der Vögel, pflücken Kräuter an der Kräuterschnecke, schnuppern den Duft der Blüten.
Im Gästebuch verewigen sich viele Besucher. Glückwünsche, Lob und Anerkennung für das Projekt „alter Trafoturm Holsen“.

 

Im Oktober 2017 stellt sich der „alte Trafoturm Holsen“ beim
2. Turmsymposium in Weeze einem großem Publikum vor.

 

Am 18. Dezember 2017 bekommt das Projekt „alter Trafoturm Holsen“ den
innogy Klimaschutzpreis 2017 verliehen.

 

 

Heute ist es an der Zeit „Danke“ zu sagen! Danke für alle Unterstützung, die das Projekt „alter Trafoturm Holsen“ bekommen hat. Nur durch diese großartige Unterstützung war es möglich das Vorhaben zu einem wirklich gelungenen Projekt werden zu lassen.
Der Anfang ist gemacht, der Grundstein gelegt. Der „alte Trafoturm Holsen“ sieht wieder frohen Mutes in die Zukunft. Für 2018 sind bereits 3 Veranstaltungen in der Vorbereitung.

 

Weitere Informationen, Berichte und Fotos gibt es auch unter: https://www.facebook.com/AlterTrafoturmHolsen.de/

 

 





Das ist das bislang älteste Foto vom Artenschutzturm.

Es muss ungefähr 1958 aufgenommen worden sein.

Die Straße ist noch nicht befestigt.

Am rechten Bildrand das alte Haus Sandbothe.

Hinter dem Artenschutzturm steht noch ein Holzhaus. Es diente früher als Wohnung.


Quelle: Das Bild wurde uns zur Verfügung gestellt von Josef Heber, rechts auf dem Bild, links sein Bruder Werner.





Artenschutzturm vor dem Umbau

 



Artenschutzturm im Umbau












Bitte schon mal vormerken:



© 2011-2021 Heimatverein Holsen-Schwelle-Winkhausen eV.                          Impressum                       Datenschutz